Dienstag, 22. August 2017

Laboe

Upcycling ist hier endlich mal wieder das Stichwort.
Vor einiger Zeit kam mein Vater mit ein paar großem Tüten voller alter Gardinen und Überwürfe. Da könnte ich ja schließlich noch was draus machen. Nun ja grundsätzlich ein prima Gedanke... wären da nicht schon die 10 Jeans von Schwiegermutter und die unzähligen Hemden und Pullis meines Mannes.😂😂😂 
Die lagern nämlich bereits in meinem Nähreich und warten auf Verwertung 😊



Ein Überwurf im Paisleymuster mit Erdtönen war mir aber im Kopf geblieben. 

Daraus habe ich mir ein Kleid im angesagten Hippie Style gemacht.
Perfekt dafür war das Ebook für das Sommerkleid #Laboe von Pech&Schwefel

Das Kleid lässt sich wunderbar aus nicht dehnbaren Stoffen zaubern und kommt dabei ganz ohne Reißverschluss aus.😁👌

Nebst unterschiedlichen Armlängen und der Möglichkeit auf die coolen Flatter- Ärmelabschlüsse, hat es einen ausgestellten Rock und einen kleinen Ausschnitt.


Für meinen Rock habe ich die Seiten nicht abgerundet sondern um das Muster erhalten spitz auslaufen lassen.

Aber das gefällt mir sehr.
So ist die hübsche Kante im Ganzen geblieben. 😊 i love it.


Montag, 21. August 2017

Irene

Ich muss gestehen.. ich habe bei der lieben Svenja von Lotte&Ludwig den ersten Teaser dieses Kleides gesehen und fand es wundervoll.


Besonders auch die Geschichte dazu, hat mich berührt.

Ich wollte ein Teil von diesem einzigartigen Herzensprojekt sein und habe mich riesig gefreut, es dann schlussendlich mittesten zu dürfen.

Entstanden ist hier mein Kleid names #Irene


Das Kleid fällt schmeichelnd und wird vorzugsware aus weicher Webware oder Viskose genäht.Die Auswahl der Größe trifft man über die Oberweite.
Hier sollte sie schließlich perfekt sitzen.

Die seitliche Unterteilung im Oberteil sorgt für eine klasse Passform. 

 
 Raffiniert sind auch die Ärmel mit einem gerafften Tropfenausschnitt.


 Der Schnitt ist nicht mal eben genäht, aber das macht ihn auch aus.
Ich habe bereits die nächste Irene in Arbeit.

Traut euch, es lohnt sich mal nicht nur Raglanshirts zu nähen.

Ach ich mag euch hier noch mehr vorschwärmen, aber schaut selbst.😍

Übrigens : Der Anker Baumwollstoff ist aus dem Shop von Stick & Style



Für die andere Variante der #irene fiel mir spontan die pinke Leo Webware bei Tedox in die Hände. 


Wie es dann immer so ist habe ich leider ein wenig länger für die finale Fertigstellung gebraucht.
Nichtsdestotrotz mag ich es so so gerne. Besonders mit den kurzen Ärmeln ist es ein tolles Sommerteil

Sonntag, 20. August 2017

Louie is back

Kennt ihr diesen schnuckeligen Nasenbären noch?

Er ist Teil einer Neuauflage des Lila-Lotta Klassikers und hört auf den Namen Louie.
Er und sein Kumpel Lothar sind einmal neu designt für Euch wieder in der tollen Swafing Stoffe Qualität erhältlich.

 

Dieser Klassiker ist einfach unschlagbar.

Unheimlich schön ist er in Kombi mit schlichtem Uni Sweat und wirkt so wunderbar zeitlos.

Der kleine große Nasenbär hier wollte gerne mal wieder was lässiges Cooles. Sicha Digga.
Soll er haben. Was näht man einem Jungen mit 5 ? Ja sicher eine bequeme Jogger, ein Shirt und eine Sweatjacke. 

Hier habe ich Altbewährtes und Neues aus der Schnittkiste kombiniert. Die Jacke ist die Kapuzenbjacke no.37 von Lillesol & Pelle, die hier innen mit Jersey gefüttert ist.




Dazu kommt die coole Jogginghose "relaxed fit", deren Schnitt ich im Schweiße meines Angesichts von den herrlich verzweigten Linien eines OTTOBRE design Schnittbogens aus der Ausgabe 1/2014 abgepaust habe.
Endlich mal wieder aber ein Schnitt, der mir immer wieder im Gedächtnis blieb.




  Den Schnitt zum Shirt habe ich schon oft verwendet, aber passt einfach auch immer
 Er stammt aus dem Buch "Nähen mit Jersey für Kinder" von Klimperklein.

Die Unterteilung bringt pfiff ins uni und Ringel. Zudem bleibt auch Platz für eine passende Plotterei.



 
Fertig ist das komplette Outfit ...

Polonaise Blankenese....

Polonaise waaass?
Nee, nee... das ist hier nicht der Fall.

Trotzdem hat der Rock und auch das Shirt etwas damit zu tun.
Aber eins nach dem anderen. :-P

Petrol gehört mit zu den meerblauen Tönen, die ich so mag.
Neben mint und türkis, ist petrol ein echter Kleiderschrankfavorit.

 
Ich habe die schöne Ankerwebware mal in einem Rausch mit diversen anderen Farben im Shop von Stick & Style geshoppt.


 
In weiser Voraussicht, dass er sicher hier und da seine Bestimmung finden wird.

Und so isses. den türkisen habe ich bereits in dem tollen Kleid Irene vernäht und petrol wurde nun zu einem #blankenese Rock nach dem Ebook von Pech&Schwefel.

Passend dazu habe ich mir ein einfaches Shirt nach #mysimplysummer von schaumzucker genäht. 

Hier kam auch ich am aktuellen Bimsal-Bamsel-Hype nicht vorbei und habe die süße Quastenborte aus dem Shop von Wunderpop Designstudio für Nähzubehör- farblich passend selbstverständlich - an den Ausschnitt gesetzt.


Donnerstag, 8. Juni 2017

Charlie Bag

Fröhlich frisch und bunt ist meine Charlie Bag aus den zauberhaften Baumwollstoffen aus der Serie #happyflowers von Lila-Lotta🌹🌺🌻🌷

Die Kombi aus Gelb mit blau finde ich grandios. Ich habe die Tasche zum Wenden genäht und mit Gurtband von Snaply Nähkram als Griffe nach dem Tutorial von Draußen nur Kännchen

Praktisch fand ich dazu eine kleine Tasche mit Einkaufswagenchip. Sowas fehlt nämlich immer gerne in der Tasche. 😉

Auch hier gab es ein kleines Tutorial was ich im Netz gefunden habe über den Blog von cherrygrön : das Chiptäschchen 2.0 von kinderleicht&schön.

Der verspielte Anhänger ist aus Blumenperlen aus dem wunderbaren Shop von the P. cookery und passt hervorragend dazu.